Zum Hauptinhalt springen

Fraktion vor Ort lädt ein: Antifaschistische Hafenrundfahrt

Samstag, 7. Mai 2022, 13.45 Uhr


Während der zweistündigen Hafenrundfahrt wollen wir die Geschichte des Hamburger Hafens im Nationalsozialismus kritisch beleuchten. Mit Blick auf historische Hafenbecken, Schuppen und Speicher wird es u. a. um die Ausrichtung der Hafenwirtschaft auf einen zukünftigen Krieg, den profitierenden Werften und Rüstungsbetrieben, Zwangsarbeit und Verfolgung sowie den Widerstand der Arbeiterschaft im Hamburger Hafen gegen Faschismus und Krieg gehen. Die Hafenrundfahrt findet im Zusammenhang mit den vielfältigen Aktivitäten zum 8. Mai, den Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg, und der Forderung

Kosten: Nix (Spende möglich)
Anmeldung erforderlich (!)
per Mail an: Juergen.Olschok@gmx.de
Abfahrt: Anleger Kajen / Hohe
Brücke / Barkasse Hansa 3

Weiterlesen 

Fraktion vor Ort lädt ein: Antifaschistischer Stadtrundgang

Fraktion vor Ort
Einladung
Montag, 2. Mai 2022, 18:00 Uhr

Während des zweistündigen Stadtrundgangs wollen wir uns mit dem Widerstand gegen Faschismus und Krieg in Hamburg beschäftigen. Der Rundgang führt uns zu Stätten des Widerstands und der Verfolgung in der Hamburger Innenstadt. Zum Beispiel zum Thalia-Theater, wo sich einst im Keller das Archiv der größten Hamburger Widerstandsorganisation befand, zur Buchhandlung Felix Jud, wo illegale Bücher verkauft wurden, zum Alsterpavillon, einem Treffpunkt der Hamburger Swingjugend, zum Rathaus, in dem Abgeordnete wie z. B. Edgar Andre und Bernhard Bästlein (KPD), aber auch Kurt Adams und Otto Schumann (SPD) gegen die sich ausbreitende braune Gewalt stritten, und zum Stadthaus, der ehemaligen Gestapo-Zentrale. Der Stadtrundgang findet im Zusammenhang mit den vielfältigen Aktivitäten zum 8. Mai, dem Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg, und der Forderung »Der 8. Mai muss ein Feiertag werden! statt.

Kosten: Nix (Spende möglich)

Anmeldung: Nicht erforderlich

Start: Jakobikirchhof/Ecke Steinstraße (Nähe U-Bahn Mönckebergstraße)

Weiterlesen


Aufgrund eines Todesfalls gibt es vorübergehend neue Öffnungszeiten für das Büro in der Borgfelder Straße 83

Liebe Freunde, Genoss*innen und Aktive in der Bezirkspolitik und den Stadtteilen, mit dem plötzlichen Tod unseres Geschäftsführers für die Fraktion Tilman Rosenau begann das neue Jahr für uns alle mit einer schrecklichen Nachricht. Wir als Linksfraktion Mitte werden nun vorübergehende Öffnungszeiten einrichten, um den Betrieb am Laufen zu halten. Weiterlesen

Aktuelle Anfrage

Antwort: Wie geht es weiter mit der Pflege des Kräutergartens im Hammer Park?

Der Kräutergarten im Hammer Park ist ein beliebtes Kleinod. Ruhesuchende finden dort ein stilles Plätzchen, Hobby-Gärtner:innen finden dort Kräuter für den heimischen Gebrauch oder auch Gelegenheit, selbst etwas zu gärtnern. Im Jahr 2021 gab es nicht ausreichend finanzielle Mittel für die Pflege des Kräutergartens. Die Pflege des Begleitgrüns am… Weiterlesen

Aktueller Antrag

Lärmbelästigung von Anwohner_innen der Georg-Wilhelm-Straße durch LKWVerkehre in der Nacht

Die Georg-Wilhelm-Str. ist eine stark befahrende Straße, besonders durch das Befahren mit LKW. Dabei werden die Anwohner_innen oft in der Nacht geweckt. Vielfach fahren Containertransporter durch die Wohnbereiche in Wilhelmsburg. Zum einen ist das bedingt dadurch, dass es immer noch… Weiterlesen

Aktuelle Pressemitteilung

Bezirksversammlung Hamburg-Mitte beschließt: Im Sinne Esther Bejaranos – den 8. Mai zum Gedenktag machen!

Mit Stimmen der LINKEN, der GRÜNEN, der SPD, der CDU und der FDP hat sich die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte in einem von diesen Fraktionen gemeinsam getragenen Antrag dafür ausgesprochen, der Befreiung von Nationalsozialismus zu gedenken und den Hamburger Senat und die Hamburger Bürgerschaft… Weiterlesen