Zum Hauptinhalt springen

Nachruf für Tilman Rosenau

In Erinnerung an Tilman Rosenau 

1959 – 2022

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Mitarbeiter und Hamburger Parteigenossen, der plötzlich und viel zu früh verstorben ist. 

In jahrzehntelanger sozialistisch-politischer Arbeit war Tilman ein aktives Mitglied der Partei und der LINKSFRAKTION als Geschäftsführer sowie Mitglied der Bezirksversammlung. Sein Bezirk war Hamburg-Mitte. Dort wurde bei der Konstituierung der Fraktion 2008 der Beschluss gefasst, dass Tilman Geschäftsführer wird. Ganze 12 Jahre arbeitete Tilman für die Fraktion. Sein Leben und Wirken bestanden entsprechend aus der politischen Tätigkeit für linke Inhalte zu streiten. Im Büro in der Borgfelder Straße konnte man ihn als erfahrenen Mitarbeiter antreffen und von seinen tiefen Kenntnissen und Erfahrungen über linke Theorien lernen. Das Engagement für soziale Gerechtigkeit war eine Konstante in seinem Leben. Lange Zeit engagierte er sich in der Mitarbeit an der Zeitschrift „MitteNmang.“

Fassungslos haben wir die Nachricht über seinen Tod vernommen und wir sind tief erschüttert, dass er all das, was er noch vorhatte, nun nicht mehr erleben wird. Die Erinnerung an ihn wird aber lebendig bleiben. 

Die Beisetzung wird heute, am 26.01.2022 in Vietze, Landkreis Lüchow-Dannenberg im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden. 

Wir erweisen dem Verstorbenen gemeinsam die letzte Ehre am 06.02.2022 ab 15 Uhr in der alevitischen Gemeinde (Nobistor 33) in Hamburg.