20. April 2012

Kinder fällten Bäume im Blohms Park


Bezirksversammlung
HAMBURG-MITTE                                                                    Drucksache A 20/39/12
                                                                                                              20.04.2012


                               Kleine Anfrage


der Abgeordneten Sandra Clemens, Manfred Schubert
(DIE LINKE.) vom 10.01.2012


                  und Antwort des Bezirksamts


Kinder fällten Bäume im Blohms Park


In einer Pressemitteilung der Verwaltung hieß es: „Der Blohms Park in Hamburg-Horn wird in Teilbereichen bis 2011 umgestaltet. Grundlage ist ein Pflege- und Entwicklungsplan, den das Büro EGL im Auftrag des Fachamts Management des öffentlichen Raumes erarbeitet hat. Die Schulen, Kitas, Pflegeeinrichtungen sowie der Stadtteilverein und die Geschichtswerkstatt Horn aus der Umgebung des Parks beteiligen sich mit Ideen und Anregungen an den Planungen und können sich in öffentlichen Veranstaltungen über den Planungsstand und die Entwürfe informieren.“


Offensichtlich beteiligten Kinder sich nicht nur an den Planungen, sondern nahmen bei einer Fällaktion 2009 selbst Fällwerkzeuge in die Hand und fällten Bäume: „Schulklasse arbeitet im Park - ´Baum fällt!´“ – so berichtete das Hamburger Wochenblatt.


Davon abgesehen, dass Fällarbeiten nicht ganz ungefährlich sind, schon gar nicht für Kinder, ist die umweltpädagogische Intention in diesem Fall deutlich kritisch zu sehen, wenn Kinder hinterher berichten, dass ihnen das Bäume-Abhauen am meisten Spaß gemacht habe und dieses dann auch noch in einer nachfolgenden Bürgeranhörung von Bezirksamt und EGL so präsentiert wurde, zusammen mit einem Video baumsägender Kinder mit Untertiteln wie „Die zukünftigen Mitarbeiter des Blohms Park“.


Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:


1. Wer hat die Fällaktion mit den Kindern zu dem oben genannten Zeitpunkt veranlasst?

Das Bezirksamt hat die Aktion geplant und begleitet.


2. Wie wurde die Aktion im Detail durchgeführt und geplant?

Planung und Durchführung in Zusammenarbeit mit dem Stadtfinder Herrn Legge (Erlebnispädagoge) im Rahmen des Beteiligungsverfahrens.


3. Wie viele Kinder waren an der Aktion beteiligt und welche Kitas bzw. Schulen waren beteiligt?

22 Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Horn und 15 Kinder der Kita-Bauerberg.


4. Welche Sicherheitsvorkehrungen wurden getroffen?

Die Kinder haben persönliche Schutzausrüstung in ihrer Größe bekommen: Handschuhe, Westen, Schutzbrillen und Knieschützer (wenn nötig). Sie erhielten eine Einweisung in die Nutzung von „echtem“ Säge- und Schneidewerkzeug durch die Erlebnispädagogen.


5. Wurde diese Aktion umweltpädagogisch begleitet?

Die Kinder hatten im Vorlauf die Möglichkeit, sich von den Bäumen „verabschieden“ zu können. Sie waren für mehrere Tage intensiv und sinnlich mit der Parknatur zugange. Und auch nach den „Waldarbeiten“ konnten sie die Natur hautnah erleben, weil sie Baumscheiben und Äste mit in ihren Unterricht nehmen durften.
Die biologischen, ökologischen Inhalte wurden in den Einrichtungen (Schule und Kita) vermittelt. Ob dabei auch Feinstaubfilterung, Sauerstoffherstellung und Kleinsttiere thematisiert wurden, ist von hiesiger Seite nicht zu sagen.


6. Wenn ja, welches Lernziel sollte dabei erreicht werden?

Siehe Antwort zu 5.


7. Wurden die Kinder im Vorfeld der Fällungen zum Beispiel darüber unterrichtet, welche Beiträge Bäume für die Feinstaubfilterung und Sauerstoffherstellung leisten und welchen Nutzen sie auch für Klein- und Kleinsttiere aufweisen?

Siehe Antwort zu 5.


8. Sind in Zukunft vergleichbare Aktionen mit Kindern in Grünanlagen in Mitte geplant?

Derzeit gibt es keine konkreten Projekte, aber bei geeigneten Gelegenheiten, ja.


9. Wenn ja, in welchen Grünanlagen?

Siehe Antwort zu 8.


10. Ist die Umgestaltung im Blohms Park abgeschlossen oder sind weitere Maßnahmen geplant?

Im Blohms Park sind für das laufende Jahr Wegeinstandsetzungsarbeiten und die Instandsetzung des südlichen Eingangsbereiches zur Horner Landstraße geplant.