31. Mai 2016

Freiflächen in Hamm anwohnernah verbessern


Im Kreuzungsbereich der Smidtstraße und Chateauneufstraße in „Hamm-Oben“ befinden sich vier Freiflächen, die zum Bestand der Stadt gehören und von dieser gepflegt werden. Leider wurden diese Flächen in den letzten Jahren weniger gepflegt, was dazu führte, dass die unmittelbaren Anwohnerinnen und Anwohner diesen Bereich nicht als Nutzungsort wahrnehmen. Viele Bänke sind verrottet und kaum benutzbar. Mülleimer wurden entwendet und Vorhandene sind überfüllt.


Eine kleine Umfrage in der Nachbarschaft hat ergeben, dass viele Anwohnerinnen und Anwohner an dieser Stelle nichts Grundlegendes verändern möchten, sondern sich eine Instandsetzung der Bänke und in diesem Zuge auch eine Verbesserung der Grünpflege wünschen. Zudem gab es auch vermehrt den Wunsch nach Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sowie Spielgeräte für Kleinkinder. DIE LINKE Bezirksfraktion Mitte möchte, dass die oben genannten Freiflächen für die Anwohnerinnen und Anwohner wieder besser nutzbar gemacht werden und bringt deshalb gemeinsam mit der SPD und Grünenfraktion einen entsprechenden Antrag in den Regionalausschuss Horn/Hamm/Borgfelde ein. Darin fordern die Fraktionen die schnellstmögliche Reinigung der Freiflächen Smidtstraße/Chateauneufstraße. Außerdem soll geprüft werden, welche Kosten durch das Aufstellen von Fahrradbügeln oder Spielgeräten entstehen würden. Abschließend wird das Bezirksamt gebeten, sich für das Aufstellen zweier neuer Abfalleimer einzusetzen. Tim Eckbrett, Sprecher der LINKEN im Regionalausschuss: „Gerade die letzte Forderung nach neuen Mülleimern mag vielleicht banal klingen. In letzter Zeit haben wir oft die Antwort vom Bezirksamt erhalten, dass das Aufstellen neuer Mülleimer zu teuer sei. Deshalb hoffen wir, dass es dieses Mal einen positiven Bescheid gibt.“



Rückfragen an Tim Eckbrett