St. Pauli

22. Juli 2014  Stadtentwicklung 

Nein zur Seilbahn

Keine weitere Eventisierung in St. Pauli, mehr Geld für soziale Stadtteilentwicklung anstelle des nächsten unkalkulierbaren Großprojektes. Mit der Seilbahn über die Elbe gondeln – was auf dem ersten Blick interessant aussieht, bringt bei genauer Betrachtung Verschlechterungen für die betroffenen Stadtteile und nichts für die HamburgerInnen. DIE... Mehr...

 
26. Februar 2014 Bernhard Stietz-Leipnitz  Stadtentwicklung 

ESSO-Häuser – Kaputtbesitzen darf sich nicht lohnen!

Vor einigen Jahren erwarb die „Bayerische Hausbau“, ein Unternehmen der Schörghuber-Gruppe (bekannter Strauß-Spezi), die so genannten ESSO-Häuser am Spielbudenplatz. Das geschah von vornherein mit der festen Absicht, die Häuser abzureißen und sehr viel verdichteter neu und zum großen Teil hochpreisig zu bauen. Deshalb wurde die ungute Tradition... Mehr...

 
26. Juni 2013  Stadtentwicklung 

DIE LINKE spricht sich gegen Seilbahn aus

Auf der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte am 20.06.2013 stand der SPD/FDP-Antrag „Stadtteilverträgliche Seilbahn für die Menschen“ zur Abstimmung. Die SPD/FDP forderten darin unter anderem die Ablehnung des Baus einer Seilbahn ab St.Pauli sowie die Vermeidung negativer Einflüsse auf die Anwohnerinnen und Anwohner im Quartier. Im letzten... Mehr...

 
23. April 2013  Stadtentwicklung 

Pro und Contra

Beteiligung an der „Vergabekommission Rindermarkthalle“ Wie bereits berichtet, werden nach langen Auseinandersetzungen um die Zukunft der Alten Rindermarkthalle – des Ex-Real-Markts - ein Riesen-Edeka-Markt sowie Aldi- und Budni-Filialen in diese Halle einziehen. Auf der 1 . Etage der Halle sind 840 qm an Initiativen zu vergeben. Hauptpächter... Mehr...

 
12. September 2011

Zum Stand der Dinge im und die Zukunft des Karolinenviertels

9. September 2011   Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Heike Sudmann  (Partei DIE LINKE) vom 01.09.11 und Antwort des Senats - Drucksache 20/1416 -   Betr.: Zum Stand der Dinge im und die Zukunft des Karolinenviertels   Zum 31. Dezember 2012 läuft der Treuhandvertrag zwischen der „steg“ und der Finanzbehörde... Mehr...

 
31. August 2011

Bayern-Imperium bedroht Kiez-Nachbarschaft

Die Presse hat in den letzten Wochen ausführlich berichtet: Deutschlands berühmteste Tankstelle soll dem Erdboden gleich gemacht werden. Dies hat bundesweit nicht nur bei facebook eine Lawine an Aufschreien hervorgerufen. ESSO an der Reeperbahn ist halt die Kiez-Kult-Tanke schlechthin, bekannt aus unzähligen TV-Dokus. In Hamburg... Mehr...

 
19. Juni 2009

DIE LINKE sagt NEIN zum Bernhard-Nocht-Quartier

DIE LINKE sagt NEIN zum Bernhard-Nocht-Quartier Die Bernhard-Nocht-Straße und Erichstraße im Süden St. Paulis sollen nach Plänen von SPD und GAL "Bernhard-Nocht-Quartier" werden. Der dortige Investor Köhler & von Bargen plant Abrisse, Neubauten und Sanierungen, die zweifelsohne drastischen Mieterhöhungen und folglich die Verdrängung... Mehr...

 
15. Juli 2008

Die Turnhalle der Israelitischen Töchterschule - demnächst Geschichte?

Seit März diesen Jahres steht der Entschluss der Behörde für Bildung und Sport (BBS) fest, die Sporthalle in der Karolinenstraße 35, Ecke Grabenstraße, aufzugeben und zu veräußern. Die Turnhalle ist Bestandteil des historischen Gebäudeensembles der Israelitischen Töchterschule Dr. Alberto Jonas-Haus. Die BBS (bis vor Kurzem Dirk Nockemann)... Mehr...