26. Februar 2014 Bernhard Stietz-Leipnitz

St. Georg: BürgerInnenbeteiligung nicht mehr gewollt?

Seit 32 Jahren gibt es unter verschiedenen Überschriften eine erfolgreiche BürgerInnenbeteiligung in St. Georg. Als mit der Einrichtung des „Entwicklungsgebiets St. Georg Mitte“ ein Stadtteilbeirat eingerichtet wurde, haben wir bereits davor gewarnt, dass das ein in die Zukunft verschobenes „Aus“ für die BürgerInnenbeteiligung sein könnte: Es war... Mehr...

 
26. Februar 2014 Ronald Wilken  Stadtentwicklung 

igs/IBA – war das der Sprung über die Elbe!?

Vollmundig hatte der Senat immer wieder angekündigt, dass der „Sprung über die Elbe“ zum Wohle der WilhelmsburgerInnen geschehe. Der Stadtteil würde aufgewertet und sein negatives Image verlieren. Das igs/IBA Event ist nun vorbei und in Wilhelmsburg ist der Alltag wieder eingekehrt. Da fragt sich so manche/r WilhelmsburgerIn rückblickend, was... Mehr...

 
26. Februar 2014 Marion Fisch  Stadtentwicklung 

Stadtteilhäuser im Osten – Fortsetzung folgt

Bezirksamtsleiter Andy Grote betont im Wochenblatt vom 29.1.2014, dass die Bürgerinnen in Mitte „ein bisschen Lebensqualität gewonnen“ hätten. Die Politik ist offenbar bescheiden geworden. Und für die Bürgerinnen und Bürger in Horn gilt weiterhin, dass 2013 ein Jahr des Stillstands bei ihrem Stadtteilhaus, der „Horner Freiheit“, war. Die Geduld... Mehr...

 
26. Februar 2014 Marion Fisch  Stadtentwicklung 

Stadtteilhäuser im Osten – Fortsetzung folgt

Bezirksamtsleiter Andy Grote betont im Wochenblatt vom 29.1.2014, dass die Bürgerinnen in Mitte „ein bisschen Lebensqualität gewonnen“ hätten. Die Politik ist offenbar bescheiden geworden. Und für die Bürgerinnen und Bürger in Horn gilt weiterhin, dass 2013 ein Jahr des Stillstands bei ihrem Stadtteilhaus, der „Horner Freiheit“, war. Die Geduld... Mehr...

 
26. Februar 2014 Sandra Clemens  Stadtentwicklung 

Elisa muss bleiben

Seit über zwei Jahren beschäftigt uns der drohende Abriss und Neubau des Gebäudekomplexes der vhw Am Elisabethgehölz/Chapeaurougeweg in Hamm. Von Anfang an hat unsere Fraktion sich solidarisch gegenüber der Initiative gezeigt, die für den Erhalt der Gebäude im Schumacherstil kämpft. In zwei Ausgaben der MITTLINKS haben wir über dieses Thema... Mehr...

 
26. Februar 2014 Bernhard Stietz-Leipnitz  Stadtentwicklung 

ESSO-Häuser – Kaputtbesitzen darf sich nicht lohnen!

Vor einigen Jahren erwarb die „Bayerische Hausbau“, ein Unternehmen der Schörghuber-Gruppe (bekannter Strauß-Spezi), die so genannten ESSO-Häuser am Spielbudenplatz. Das geschah von vornherein mit der festen Absicht, die Häuser abzureißen und sehr viel verdichteter neu und zum großen Teil hochpreisig zu bauen. Deshalb wurde die ungute Tradition... Mehr...

 
26. Juni 2013  Stadtentwicklung 

DIE LINKE spricht sich gegen Seilbahn aus

Auf der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte am 20.06.2013 stand der SPD/FDP-Antrag „Stadtteilverträgliche Seilbahn für die Menschen“ zur Abstimmung. Die SPD/FDP forderten darin unter anderem die Ablehnung des Baus einer Seilbahn ab St.Pauli sowie die Vermeidung negativer Einflüsse auf die Anwohnerinnen und Anwohner im Quartier. Im letzten... Mehr...

 
23. April 2013  Stadtentwicklung 

Pro und Contra

Beteiligung an der „Vergabekommission Rindermarkthalle“ Wie bereits berichtet, werden nach langen Auseinandersetzungen um die Zukunft der Alten Rindermarkthalle – des Ex-Real-Markts - ein Riesen-Edeka-Markt sowie Aldi- und Budni-Filialen in diese Halle einziehen. Auf der 1 . Etage der Halle sind 840 qm an Initiativen zu vergeben. Hauptpächter... Mehr...

 
9. März 2013  Stadtentwicklung 

Für ein gemischtes Hammerbrook:

DIE LINKE. beantragt mehr Wohnen in der City Süd Der Ortsteil Hammerbrook (inzwischen inkl. Münzviertel) steht im Blickpunkt vieler „Investoren“. Die „City Süd“ macht einen wesentlichen Teil dieses Ortsteils aus und dort gelten z.T. uralte Bebauungspläne, die Wohnbebauung nicht zulassen, insbesondere zwischen Heidenkampsweg und... Mehr...

 
9. März 2013 Soziales

Wider die Zurichtung des öffentlichen Raums für die Tourismusindustrie

Überraschend wurde im Herbst doch noch ein Vertrag mit der DB geschlossen, der ihr das Hausrecht für die überdachten Flächen am Hauptbahnhof (Hbf) und den Tunnel zur Mönckebergstraße überträgt. Ein erster Anlauf im Jahr 2011 war im Sande verlaufen, lange war nichts zu hören, nun wurde angeblich in Abstimmung mit den sozialen Einrichtungen... Mehr...

 

Treffer 11 bis 20 von 51